13.10.2022 09:42

Medical Adventure Room: Abenteuer Klinikalltag

Premiere für ein ungewöhnliches Weiterbildungsangebot


Neslihan Cörten (l.) und Kerstin Stefanides

Premiere in der Innerbetrieblichen Fortbildung der Ev. Krankenhausgemeinschaft: Am 20. September öffneten sich die Pforten zum Medical Adventure Room! Weiterbildung als Abenteuer – diesen neuen Ansatz hat Neslihan Cörten (Fachberatung Pflege, EvK Castrop-Rauxel) mit Unterstützung von Kerstin Stefanides (Innerbetriebliche Fortbildung) entwickelt. Sie wollten ausprobieren, ob das aus dem Freizeitbereich bekannte Prinzip des Escape Rooms auch in der Krankenhaus-Fortbildung funktioniert.

Es durfte gerätselt, um die Ecke gedacht und auch gelacht werden. Zehn Teams mit insgesamt 45 Teilnehmenden aus unterschiedlichen Berufsgruppen hatten sich eingefunden, um gemeinsam anzutreten. Denn nur im Team konnte es gelingen, den Code des „Medical Adventure Room“ zu knacken. Die Spannung war groß, doch ziemlich schnell war klar: Wenn alle Gruppenmitglieder an einem Strang ziehen, sind die Aufgaben gut zu lösen.

Das Thema der ersten Weiterbildung lautete „Risikomanagement – Mitarbeiter- und Patientensicherheit“, ein Thema, das für alle Beschäftigten der Ev. Krankenhausgemeinschaft an erster Stelle steht. Regelmäßige Fortbildungen dienen hier der Auffrischung bzw. der Aktualisierung des bestehenden Wissens. Normalerweise erwartet die Teilnehmenden dann ein klassischer Vortrag. Doch dieses Mal waren es drei verschlossene Räume, aufgebaut nach dem klassischen Escape-Room-Setting, u.a. mit der nachgestellten Situation in einem Patientenzimmer.

Die zehn Teams übertrafen sich gegenseitig, was die Schnelligkeit der Aufgabenlösung betraf. Strahlender Sieger war am Ende das Team der Station E3 im EvK Herne. Aber auch bei Kerstin Stefanides (IBF) war die Freude groß, als sie im Anschluss an die Veranstaltung die Bewertungsbögen studierte und sah, dass das neue Fortbildungsformat Bestnoten erhalten hatte.  „Es ist eine Bestätigung für das Konzept des aktiven Lernens, das wir hier verfolgt haben und das erwiesenermaßen oftmals zu einer wesentlich stärkeren Verfestigung von Wissen führt“, stellte B.A.-Pflegewissenschaftlerin Neslihan Cörten fest, die sich ebenfalls darüber freute, dass ihre Idee bei den Mitarbeitenden so gut angekommen war. Gemeinsam wollen die beiden Frauen nun das Prinzip des Medical Adventure Rooms weiter ausbauen, um bald mit einem neuen Thema die Mitarbeitenden auf Wissens-Abenteuertour zu schicken.














www.evkhg-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen