04.10.2022 09:28

Schwieriges Thema heiter präsentiert

Weltalzheimertag: Einrichtungen stellten ihre Angebote vor


Die Sonne schien, die Temperaturen stimmten und weit und breit kein Regen in Sicht. Dazu erklang Livemusik, präsentiert von dem Duo „Raqtime“. In solch einer entspannten Atmosphäre machte es den Besucher*innen der Veranstaltung zum Weltalzheimertag draußen vor dem Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel sichtlich Freude, sich über ein Thema zu informieren, das für viele eine starke Belastung darstellt.

Denn Demenz und Alzheimer sind Erkrankungen, die das Leben der Betroffenen und auch ihrer Angehörigen sowohl körperlich als auch psychisch sehr beeinträchtigen. Wer allein auf sich gestellt mit dem Thema konfrontiert wird, hat es schwer, den Alltag zu meistern. Aber im Laufe der Jahre hat sich auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet ein breites Unterstützungsspektrum entwickelt. Dienste, Einrichtungen, Beratungsstellen und das EvK – sie alle präsentierten bei der Veranstaltung sich und ihre Angebote. Und die Besucher*innen nutzten dankbar die Gelegenheit, ganz ungezwungen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Anerkennung und Lob für alle, die sich in diesem Bereich engagieren, gab es von Castrop-Rauxels Sozialdezernentin Regina Kleff, die gemeinsam mit Dr. Holger Gespers, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Altersmedizin, den Weltalzheimertag vor dem EvK offiziell eröffnete.

Organisiert und koordiniert wurde die Veranstaltung von der Stadt Castrop-Rauxel und dem EvK.

Kontakt:
EvK Castrop-Rauxel
Liaisondienst
02305.102-2557


www.evkhg-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen