05.04.2022 08:48

Prof. Dr. Eickhoff neuer Aufsichtsratsvorsitzender

EVR: Ehemaliger EvK-Chefarzt folgt Reiner Rimkus


Prof. Dr. Ulrich Eickhoff

Prof. Dr. Ulrich Eickhoff, bis Ende 2018 Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus Herne, ist nun in einer neuen Funktion aktiv. Er wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Evangelischen Verbunds Ruhr (EVR) gewählt. Damit tritt er die Nachfolge des früheren Superintendenten Reiner Rimkus an, der diese Aufgabe seit 2005 ausübte.

Der Evangelische Verbund Ruhr wurde 2011 von der Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel und der Diakonie Ruhr gegründet, um gemeinsam zukunftsträchtige Versorgungsformen in den Bereichen Gesundheit und Soziales zu entwickeln. Ziel ist es, durch die enge Verbindung von stationären, teilstationären und ambulanten Angeboten den Menschen in jeder Phase seines Lebens zu begleiten. Insgesamt haben sich unter dem Dach des EVR derzeit 21 Gesellschaften aus den Bereichen Gesundheits- und Sozialwirtschaft versammelt.

Prof. Dr. Ulrich Eickhoff hat nicht nur 21 Jahre lang als Chefarzt, sondern auch 12 Jahre als Ärztlicher Direktor maßgeblich an der Entwicklung des EvK mitgewirkt. Vor seiner Wahl zum Vorsitzenden hatte Prof. Eickhoff bereits seit 2019 als Mitglied des Aufsichtsrats seine medizinische Kompetenz in die Arbeit des Gremiums einfließen lassen.







www.evkhg-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen