01.10.2018 16:02

Vielsinnig

Ausstellungseröffnung am 05. Oktober


Annegret Schrader

„Vielsinnig“ lautet der Titel der nächsten Ausstellung, die ab 05. Oktober im Evangelischen Krankenhaus Herne zu sehen ist. Gezeigt werden Arbeiten von Annegret Schrader, die bislang vor allem als Organisatorin der EvK-Reihe „Kunst & Kultur im Krankenhaus“ gemeinsam mit Edelgard Sprengel in Erscheinung getreten ist. Doch dieses Mal zeigt sich Annegret Schrader nicht nur von ihrer kuratorischen, sondern auch von ihrer künstlerischen Seite. Zu der offiziellen Eröffnung am 05. Oktober um 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich in die Wiescherstraße 24 eingeladen.

Annegret Schrader ist geboren in Celle und lebt seit 1958 in Herne. So vielschichtig und „vielsinnig“ wie ihre Arbeiten ist auch ihr künstlerisches Profil. Ihr Schwerpunkt liegt in der Bildweberei, einer sehr ungewöhnlichen Darstellungsform, die neben Kreativität auch großes handwerkliches Geschick erfordert. Dazu arbeitet die 1. Vorsitzende des Herner Künstlerbundes als Bildhauerin, Maltherapeutin und Heilpädagogin.
„Vielsinnig“ wird die Ausstellung dadurch, dass Annegret Schrader für ihre Werke verschiedenste Materialien verwendet, wie Wolle, Stein, Holz, Papier, und damit ein unterschiedliches taktiles Empfinden auslöst. „Vielsinnig“ sind ihre Objekte aber auch, weil die geschaffenen Oberflächen und Strukturen dreidimensional hervortreten.
Immer neue Eindrücke ergeben sich dazu durch die vielfältigen Farbnuancen, die bei den textilen Arbeiten der Künstlerin eine zentrale Rolle spielen. Durch die bewusste Auswahl sehr menschlicher Motive bei den Skulpturen und Plastiken will Annegret Schrader den Betrachter emotional erreichen und zum Nachdenken anregen.
Die Einführung in die Ausstellung hält Kunsthistorikerin Kirsten Büttner. Der musikalische Part liegt bei Julia Nikolajczyk (Gesang) und Sonja Jahn (Harfe). Die Arbeiten von Annegret Schrader sind bis 03. Februar 2019 zu sehen.


www.evkhg-herne.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen