Kurzzeitbehandlung

Für Patienten, deren operativer Eingriff keinen längeren stationären Aufenthalt erfordert, gibt es in der Ev. Krankenhausgemeinschaft insgesamt 3 Kurzzeitbehandlungszentren. Je nach Schwere des Eingriffs ist es möglich, das Zentrum bereits am selben Tag zu verlassen oder ansonsten maximal vier Nächte dort zu bleiben.

Die Operationen werden von qualifizierten Teams durchgeführt, die aus entsprechenden Fachärzten, einem Narkosearzt und Pflegekräften bestehen. Eine hochmoderne medizintechnische Ausstattung garantiert Ihnen eine Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die anschließende Betreuung erfolgt durch speziell geschultes Pflegepersonal.
Die Kurzzeitbehandlungszentren bilden eine Zwischenform zwischen stationärem Klinikaufenthalt und ambulanter Behandlung.

Anästhesienetz Rhein-Ruhr

Für den Anästhesiebereich im Kurzzeitbehandlungszentrum ist unserer Kooperationspartner das Anästhesienetz Rhein-Ruhr zuständig.